Förderverein Annahütte -Lausitz e.V


Wilfried Sauer

ist am 5. April 2018 von uns gegangen.

 

Nach 20 Jahren aufopferungsvoller Tätigkeit in unserem Verein müssen wir leider Abschied nehmen von einem Vorbild und Freund, der sich dem Verein stets voller Hingabe gewidmet hat.

 

Wir werden ihm für immer ein Andenken in unseren Herzen bewahren und trauern in diesen schweren Stunden mit seiner Familie.

 

In tiefer Trauer:

Förderverein Annahütte -Lausitz e.V.


Henriettekirche
Henriettekirche

Der Förderverein Annahütte -Lausitz e.V. wurde am 25. Juni 1998 von engagierten Annahütter Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Der Grund für die Vereinsbildung war, dazu beizutragen, unseren Ort, der durch den Wegfall des Glaswerkes nach 1995 vor allem für junge Leute an Attraktivität verloren hat, wieder lukrativer zu machen.

Annahütte verfügt über  ein interessantes naturnahes Umfeld, über zwei gut erhaltene Arbeitersiedlungen aus der Gründerzeit, eine 1905 erbaute, gut erhaltene Kirche und liegt zentral zu schnell zu erreichenden touristischen Zentren wie, den Spreewald, das neue Seengebiet, Dresden oder Berlin.

 

Das ansprechende jährliche Kulturprogramm in der Henrietten -Kirche, organisiert vom Förderverein, mit Künstlern aus dem In -und Ausland, wird von vielen Gästen nicht nur aus Annahütte geschätzt und begrüßt. 

Eine weitere wichtige und interessante Aufgabe, die auch in unserer Vereinssatzung verankert ist, liegt in der Planung und Organisation von Werterhaltungsmaßnahmen in und an der unter Denkmalschutz stehenden Henrietten -Kirche. Hier kann der Verein seit 1998 auf umfangreiche Maßnahmen, unterstützt von der Gemeinde Schipkau, der Sparkasse Niederlausitz, der Heye-Stiftung, sowie vielen Sponsoren zurückblicken.  Werterhaltung

 

Unser Verein hat seit seiner Gründung 1998 zwischen 18 und 20 Mitglieder unterschiedlichen Alters und freut sich über jeden der an unserer Vereinstätigkeit Interesse bekundet und Mitglied werden möchte. Melden Sie sich einfach an unter Aufnameantrag

 


Unser Team in 2013

und am 12. Januar 2017