Unsere früheren Veranstaltungen

 

Am 8. September feiern wir unser 20-jähriges Bestehen und laden dazu alle Freunde, Förderer, Annahütter und Fans aus Nah und Fern herzlich ein.

 

Wir feiern rund um unsere Henrietten-Kirche auf dem Kirchvorplatz, in den beiden Tennen und in der Kirche selbst. 

Ab 14.00 Uhr gibt es  Kaffee und Kuchen, Getränke und Herzhaftes sowie als besonderes Highlight einen Stand des Single Malt Whisky Club Sachsen. 

Um 14.30 planen wir einen kleinen offiziellen Festakt und eine Einweihung - lassen Sie sich überraschen.

 

Ein musikalisches Rahmenprogramm mit Live-Auftritten beschert uns einen wunderschönen Nachmittag und Abend  - das Fest endet erst, wenn der Mond der Chef am Himmel ist.  

 

Um 19.00 Uhr geben unsere Freunde Fil Campbell und Tom McFarland eines ihrer beliebten Konzerte in der Henrietten-Kirche und lassen uns originale Weisen und neue Songs von der Grünen Insel hören. 

 

Oder schauen Sie in einer unserer Vorverkaufsstellen vorbei: 

* Blumen Förster, Klettwitzer Str. 12 , Annahütte 
* Nah & Gut Miersch, Markt 2, Klettwitz.

 (Der Eintrittspreis liegt im VVK bei 10 EUR, an der Abendkasse bei 12 EUR.)

 

 

Wir freuen uns auf unser Fest mit Freunden! 

Ihr Team des Fördervereins Annahütte -Lausitz e.V 





Programm

 

Anónimo                                           L` Amor Donna Chio Te Porto  

                                                             aus: „Cancionero Musical De Palacio“

 

Torquato Tasso (1544-1595)           Gedicht: „An Seine Seele“

 

Adrian Willaert (1490-1562)          Quanto Sia Liet`Il Giorno, 

                                                             Vita Della Mia Vita

 

Hans Neusidler  (1508-1563)         Der Petler Tantz, 

                                                             Der Hupff Auff Zum Petler Tantz, - Solo für Laute -

                                                             Zart Schöne Frau

             

    

Jakob Kremberg (1650-1718)         Ach Ich Lieb Und Muss verschweigen

 

Jehan Chardavoine (1537-1580)   Allons Voir Si La Rose

 

Gilles Durant De La Bergerie 

(1550-1605)                                          Ma Belle Si Ton Ame

 

- Pause -

 

Antonio Capiroli (1425-1475)         Una Leggiadra Nimpha

 

Vincenco Capirola (1478-1548)      Recerchar Secondo - Solo für Laute -

   

Claudio Monteverdi (1567-1643)    Si Dolce E Il Tormento

                                                                La Mia Turca

 

Anónimo                                               Tourdion

                                                                publiziert 1530 von Pierre Attaignant

 

Historie

 

„Musik für die Seele – aus Renaissance und Frühbarock“   so lautet unser Programmtitel des heutigen Konzerts. Musik aus der Zeit der Renaissance und des Frühbarock für Gesang und Lauten-Instrumente  werden erklingen. Liebesweisen aus dem deutschsprachigen Raum, aus Frankreich, Italien und England.

 

Die Epoche der „Wiedergeburt“ des Menschen, inspiriert durch die bewusste Auseinandersetzung  mit der klassischen Antike, in der der Mensch das Maß aller Dinge war. Auch in der bildenden Kunst rückt der Mensch in den Mittelpunkt, es entstehen frei stehende Plastiken. In der Musik finden auch Veränderungen statt, die „Ars Nova“ entsteht und einfache und schlichte  Melodien werden zum Ideal. Die Musik soll die Natur nachahmen, sie folgt als Vokalmusik dem vorzutragenden Text und gibt dessen Ausdrucksgehalt wieder.  Musiker reisen viel und erweitern ihr Gesichtsfeld.

 

So entstehen Motetten, Madrigale und Chansons, um nur einige Gattungen zu nennen. Die Instrumentalmusik dient als Begleitung zu Tanz  und Gesang, zur Untermalung und Unterhaltung. Führendes Hausinstrument war  die Laute, auf der bis zu den ersten Instrumentalkompositionen  alles gespielt wurde.

Wir als Duo für Gesang und Renaissancelaute, entführen Sie heute Abend in die musikalische Welt der Renaissance und des Frühbarock mit Musik von Willaert, Kremberg, Neusidler, Monteverdi und anderen.

                                    

Biografien der Künstler

 

**Sabine Loredo Silva wurde in Berlin geboren. Sie  begann Ihre private Gesangsausbildung bei  dem lettischen Opernsänger Isser Buschkin. 

Erste Bühnenerfahrung und langjähriges Ensemblemitglied der „Opernwerkstatt Berlin“, Leitung Eric Leon Holland, unterschiedliche Opernprojekte für Kinder wie „Die Zauberflöte“

(3. Dame) ,  „Hänsel und Gretel“ (Mutter und Hexe). Rege Konzerttätigkeit deutschlandweit. Schwerpunkt Ihrer künstlerischen Arbeit ist die „Alte Spanische Musik des frühen Mittelalters , der Renaissance und   des italienischen Frühbarock,  in  Begleitung von   historischen Instrumenten wie Harfen und Lauten.

 

**Knut Trautvetter, geboren in Berlin, studierte Diplommusikerziehung mit dem Hauptfach Gitarre an der Universität  der Künste in Berlin. . Während des Gitarrenstudiums wuchs sein Interesse an den Spielformen der sogenannten Alten Musik. Daher absolvierte er im Anschluss ein Ergänzungsstudium historischer Zupfinstrumente mit dem Schwerpunkt Theorbe bei

Prof. Nigel North, ebenfalls an der Universität der Künste in Berlin im Fachbereich Alte Musik.

Knut Trautvetter sammelte Erfahrungen als Continuo-Spieler und Begleiter in Ensembles unterschiedlicher Besetzung und machte sich mit den stilistischen Gegebenheiten verschiedener Epochen vertraut. Kurse bei namhaften Interpreten  wie Stephen Stubbs und Elizabeth Kenny, vervollständigten seine Kenntnisse auf dem Gebiet der Alten Musik.

 

Weitere Informationen auch unter

www.loredosilva.de



 

Es ist kaum zu glauben: Im Juli 1998 wurde unser Verein mit 13 Mitgliedern gegründet.                            

Unsere Gedanken schweifen zurück: Für alle war es Neuland einen Verein zu gründen, eine Satzung zu entwerfen, kulturelle Veranstaltungen zu organisieren und Geld zur Erhaltung unserer Henrietten-Kirche zu beschaffen. Als Kapital hatten wir nur unsere Mitgliedsbeiträge — und unseren Enthusiasmus.  Seit dieser Zeit, also seit 20 Jahren, organisieren wir auch unser Weihnachtstreiben.

 

Wie war unser erstes Weihnachtsfest? Als erstes fiel sein ungewöhnlicher Name auf: „Weihnachtstreiben“. Wer sagt schon Weihnachtstreiben, wo alle Weihnachtsmarkt dazu sagen? Wir, denn wir wollten ein altertümliches Fest gestalten. Das Geld war knapp und die Werbung teuer. Wir brauchten Marktbuden, also wurden 5 große Buden gekauft, je eine wurde gesponsert vom KCA, von der Feuerwehr und von Fritz Netzker. Fünf  kleinere Buden wurden mit großem Enthusiasmus aus Brettern zusammengezimmert. Die Vereine aus Annahütte konnten sich in ihren Ständen präsentieren und haben mit viel Liebe die Buden geschmückt und Selbstgemachtes angeboten, z. B.  Papadatschen und Kohlrübeneintopf. In unserer Henrietten-Kirche gab es Orgelmusik und ein Weihnachtsprogramm der Kita.  Ziegen, Schafe und Kaninchen waren zu sehen. Es fand ein Wettbewerb im Weihnachtsbaumschmücken der Schule Annahütte statt. Auch damals schon konnten die Kinder die Modelleisenbahn bestaunen, anfangs aber nur draußen im Zelt. 

 

Neben dem Weihnachtsreiben, das seither jedes Jahr, bei Wind und Wetter zuverlässig am 3. Advent stattgefunden hat, können wir auf viele weitere tolle Veranstaltungen zurückblicken. Als uns die Schwarzmeer-Don-Kosaken besuchten, war unsere Kirche übervoll und  das Ensemble musste ein Zusatzkonzert geben. Unser Mühlenfest fand 1999 statt und ist manchem Annahütter noch unvergesslich. Im Kirchenkeller gab es eine Ausstellung zu bestaunen mit vielen Bildern von Herbert Kunkel. The Golden Gospel Pearls (Original aus Amerika) haben bei uns gastiert und auf den Rängen wurde getanzt. Im August 2000 fanden zum ersten Mal die „Brandenburgischen Sommerkonzerte“ mit vielen Ehrengästen und Sponsoren statt. Inzwischen haben wir schon drei „Brandenburgische Sommerkonzerte“ organisiert. Ebenso traten viele Folkmusiker bei uns auf, ob mit einem Solokonzert oder im Rahmen unseres Annafolk-Festivals. Immer wieder gern gesehener Gast war zum Beispiel Fil Campell. Natürlich dürfen wir auch unsere Sommerfeste vor der Kirche nicht vergessen. Mit besonderem Stolz möchte ich auch die schöne Tradition der Konzerte mit dem Volkschor Schipkau zum 1. Advent erwähnen, bei denen sich die Besucher schon seit vielen Jahren zur schönen Musik der Schipkauer unseren Glühwein und selbstgebackene Plätzchen munden lassen. 

 

Unser Verein hat sich vor allem aber auch die Erhaltung der Henrietten-Kirche auf die Fahnen geschrieben.  Die Heye-Stiftung hat uns dabei jedes Jahr mit einer Geldsumme unterstützt. Familienmitglieder der Familie Heye haben gespendet.  Die Apotheke hat mit den Annahütter Bürgern Geld gesammelt. Ebenfalls hat uns die Sparkasse Niederlausitz mit einer Geldsumme von 10.000 € unterstützt. Neben den Profis aus verschiedenen Gewerken haben auch die Mitglieder und viele Freiwillige viel Zeit investiert und mitgeholfen, dass die Kirche und die Tennen 1 und 2 sich heute so präsentieren können. So erfolgte die Erneuerung des Dachstuhls und die Neueindeckung der Sakristei, die bunten Bleiglasfenster wurden erneuert. Die Kirchenmauern wurden saniert, es erfolgten die Trockenlegung und Putzarbeiten im Außenbereich der Kirche, neue Sitzunterlagen wurden gekauft.  Das Kirchendach wurde komplett saniert. Im Kirchenkeller wurde eine Küche und ein WC eingebaut — und vieles mehr.

 

Wir könnten noch viel mehr schreiben, und um alle Freunde und Helfer aufzuzählen, würde der Platz nicht reichen. Momentan stecken wir in den Vorbereitungen zum 20. Weihnachtstreiben, das ein besonderes werden soll. Wieder erwarten wir viele Standbetreiber, die mit viel Engagement die Buden gestalten und den Gästen kulinarische Leckerbissen, schöne Produkte und Hingucker anbieten. Außerdem werden sich diesmal alle sechs Ortsteile der Gemeinde Schipkau mit einem Stand präsentieren. Der Förderverein Annahütte-Lausitz möchte sich auf diesem Weg bei allen Mitwirkenden, Helfern und der Gemeinde Schipkau recht herzlich für die jahrelange Treue und Unterstützung bedanken. 

 

Wir sehen uns auf dem 20. Weihnachtstreiben! (am 16. und 17. 12.2017)

 

Ihr Siegrun Sauer.

 




11. März 2017 Björn Casapietra  "Lieder der Sehnsucht"


12. Februar 2017 Dia-Vortrag Thomas Meixner Thema USA

Dia-Vortrag Thomas Meixner Thema USA  Jetzt Karten sichern in unsere Online shop!

Oder auch hier: Vorverkaufadressen.



Weihnachtstreiben 2016


Volkschor Schipkau in der Henrietten-Kirche


Annette Rödel und Wilfried Sauer haben vom  Förderverein Annahütte-Lausitz am 1. Juni anlässlich des Kindertages je 50 € der Kita Glassternchen und der Freizeitstätte Ökotanien übergeben

Foto Kindertag Kita
Foto Kindertag Kita
Foto Kindertag Ökotanien
Foto Kindertag Ökotanien


22.05.2016  „Irische Impressionen“ mit Fil Campell & Tom McFarland


27.02.2016 Whiskeyseminar

Der Whisky-Verein Dresden führte am 27. Februar 2016 um 18 Uhr ein Einsteiger-Seminar auf der

Tenne 1 statt. Vom Whisky-Verein wurden verschiedene Whiskysorten,  spezielles Wasser,  Gläser und Häppchen mitgebracht!


18.03.2016 Lichtbildervortrag

Unser Verein organisiert einen LichtbildervortragMit dem Fahrrad von Senftenberg nach Moskau “. Dieser Vortrag findet am 18. März 2016 um 18:30 Uhr statt. 

Der Traum von Abenteuer und Freiheit ging für Ralf Schönberg und Mario Vales in Erfüllung. Die Erlebnisse übertrafen die Erwartungen. Hören Sie die Geschichte und sehen Sie die Fotos der RADiatoren :)


Jedes Jahr: Traditionelles Weihnachtstreiben


Juni 2015: Folk Festival Annahütte


Osterbaumfest


Sarah Dean in Konzert 8.03.15


Annahütter Weihnachtstreiben 2014



Folk Festival Annahütte mit u.a. Fil Campbell

Fil Campbell
Fil Campbell

Am Samstag, den 7. Juni 2014 ab 14 Uhr veranstaltete der Förderverein Annahütte e.V.  das „Celtic Folk Festival“  Auf dem wunderschönen Platz vor der Henriettenkirche gab es im großen Festzelt und drumherum allerhand zu genießen:

 

Irisches Bier, original irisches Essen, und für die Liebhaber und Liebhaberinnen eine Whiskyprobe. Dazu natürlich Irische Musik vom Feinsten!

Vier ausgezeichnete Gruppen aus unserer Region und die Musikerin Fil Campbell aus Irland, alle Meister der Irischen Folk Musik, konnten für das Festival gewonnen werden:

 

  • Brigandu, das Gesangsduo aus Berlin, begeistert mit Liedern, die von alten keltischen Legenden inspiriert sind. Die Lieder erzählen von Barden, von Rittern, vom Elfenreich und von Mittsommernächten.
  • Aus Cottbus kommt Erin Circle, die in die Kunst des irischen Stepptanzes einführen. Tanz gehört wie die Musik zum Alltag in Irland.
  • Die Dresden Bagpipes  spielen nicht nur den original schottischen Dudelsack, sondern warten auch mit einer neueren, elektronischen Variante auf. 
  • A SÈ CEOLTOR – gälisch für „6 Musiker“ , die Gruppe aus Oschatz, spielt  irische Folk Musik auf so ungewöhnlichen Instrumenten wie dem Waschbrett, aber auch bekannteren wie Gitarre, Mandoline, Banjo, Geige, Bratsche, Mundharmonika …..  
  • Ganz besonders freuen wir uns auf Fil Campbell aus Irland, die zusammen mit Tom McFarland seit vielen Jahren europaweit ihre Zuhörer mit irischen Liedern begeistert.
  • Single Malt Whisky Club Sachsen e.V. Kosten und lernen von Single Malt Whisky. Alle Sorten!

Die Gruppen spielten auf der Bühne im Festzelt mit Lichtshow, für Jung und Alt war es ein stimmungsvolles Erlebnis. 


Fr, 28. März 2014  19.00  Henriettenkirche Annahütte:

Christine & Jürgen Hänisch Lesung Tibet

  • Bahnreise nach Lhasa
  • buddhistische klöster
  • tibetische Medizin

Der Eintritt war frei, viele Besucher und ein Lebendiger Abend!


Weihnachtstreiben 14. & 15. Dezember 



Unser Tag des offenen Denkmals

 

Am 08.September öffneten sich auch unsere Kirchentüren für zahlreiche Besucher. Mehr als 120 Interessierte aus Annahütte und Umgebung ließen es sich nicht nehmen, die Henrietten-Kirche zu besuchen.

 

Wir konnten unsere Gäste mit Kaffe, Kuchen und Gegrilltem bewirten und bedanken uns an dieser Stelle bei der Musikschule des OSL-Kreises, die mit ihren Schülern ein ansprechendes Programm darboten.

 

Natürlich freuen wir uns auch über die eingegangenen Spenden, die ausschließlich in die fortlaufende Restaurierung unserer Kirche gehen.

 


Unsere musikalischen Gäste waren u.a.:

Chor der Bergarbeiter Brieske

Gospelchor Senftenberg

Concerto Vivo Cottbus

Schwarzmeer Kosaken Chor

Michael Hehn und Partner

Golden Gospel Pearls aus Harlem

Panflötenkonzert mit Constantin Motoi und Gabriel Dorin

Ben Sands aus Irland

Fil Campbell & Friends aus Irland

Ben Waters & Honky Tonk Gurus

Wayne Marten aus New Orleans

Phil Bates-The voice of Electric Light Orchestra

Peter Paulick

Panflötenkonzert mit Ion Malcoci und Gabriel Dorin

Dresdner Kammerchor

Maire und Chris aus Irland

Jim and Jenny & the Pinetops aus Pensylvania

Squadune

Gregorianika

Glory Gospel Singers aus New York

Inish

Maxim Kowalew Don Kosaken

Bettina Born